Luftbefeuchtung Blog

22
Jan

Optimierungen von Produktionsprozessen werden in der Druckindustrie immer wichtiger

In unserer neuesten Pressemittelung erhalten Sie einen Überblick darüber warum es in der heutigen Zeit immer wichtiger ist in der Druckindustrie auf die Luftfeuchtigkeit zu achten. Hier gelangen Sie zu unserem Artikel!

17
Jan

Hygienisch hochreines Befechtungswasser

Hygiene und Legionellen bei der Luftbefeuchtung

Luftbefeuchtungssysteme müssen mit hochreinem aufbereiteten Wasser versorgt werden um eine höchstmögliche Hygiene und Betriebssicherheit zu erzielen.
Durch die feine Zerstäubung des Befeuchtungswassers in Aerosole, also schwebe fähigen Nebel im Bereich 0 – 10 µm, verdunstet das Wasser sofort.
Leitungswasser besteht aus gelösten Ionen wie Magnesium- und Calciumionen. Bei der Zerstäubung des Luftbefeuchtungswassers verdunstet das reine H2O und die gelösten Ionen “fällen” aus. Dieser Mikrostaub lagert sich dann an Produkte und Produktionsmaschinen und überzieht diese mit einem Grauschleier.
Gerade im Bereich der Elektronikfertigung wäre ein durch die Luftbefeuchtung aufgebrachter Salz- und Kalkschleier fatal.
Hinzu kommt die Belastung auf die Luftbefeuchtungsdüsen sowie die Hygiene der gesamten Anlagentechnik. Kalk und Mineralien sind ein enormer Störfaktor, der komplett ausgeschlossen werden kann, bei dem Einsatz einer modernen und funktionssicheren Reinstwasseranlage.

 

Legionellen sind unmöglich bei der Hochdruck-Luftbefeuchtung

Bei einer Luftbefeuchtungsanlage mittels Hochdruckzerstäubung ist eine Gefahr ausgehend von Legionelle ausgeschlossen.

Durch den Zerstäubungsdruck von über 60 bis 120 bar werden die aus Einweisen bestehenden Legionellen zerstört. Hinzu kommt die schlagartige Expansion am Austritt der Befeuchtungsdüse, bei der zusätzlich eine Zerstörung jeglicher Biologie stattfindet.

Das Befeuchtungswasser hat keine Möglichkeit sich an der Umgebungsluft mit Legionellen zu kontaminieren, da es sich bei dem Luftbefeuchtungssystem von AFT um ein geschlossenes System handelt. Erst beim Austritt des Luftbefeuchtungsnebels aus den Düsen, findet der einzige Kontakt mit der Luft statt. Da hierbei eine sofortige Verdunstung stattfindet, ich auch hier von keiner Gefahr auszugehen.

8
Jan

Optimale Luftfeuchtewerte für Holz und Holzprodukte

Holz im richtigen Klima lagern und verarbeiten.

Für die hochwertige Erzeugung und Weiterverarbeitung von Holz sind die raumlufttechnischen Bedingungen, insbesondere die optimale Luftfeuchtigkeit enorm wichtig.

Holz und dessen Produkte sind „hygroskopisch“. Darunter versteht man die Eigenschaft, Umgebungsfeuchte aufzunehmen und diese wieder abgeben zu können. Ähnlich wie ein Schwamm, nimmt Holz Wasser bzw. Wasserdampf auf, bis sich für das Holz eine optimale Materialfeuchtigkeit eingestellt hat.

Durch den Transportweg bei der Anlieferung kann das Holz bereits seine optimale Feuchtigkeit verloren haben. Materialverpackungen und Folien schützen hier leider kaum vor Austrocken des Holzes. Ist das zu verarbeitende Material gestapelt, dann

kann es Wochen dauern, bis das Holz wieder die Umgebungsluftfeuchte angenommen hat. Dass aber auch nur, wenn eine ideale Luftfeuchtigkeit für Holz in Ihrem Lager und Fertigung herrscht.

 

Welche Nachteile entstehen bei zu geringer Luftfeuchtigkeit?

  • Im zu trockenen oder unterschiedlichen Fertigungsklima können Fehler bei der Beschichtung und Lackierung mit Lösemittel- oder Wasserlacken entstehen.
  • Schwundrisse, Furnierbrüche und erhebliche Spaltmaße.
  • Zerspanungsprobleme und eine Reduzierung der Maschinentaktzeiten.
  • Erhöhtes Staubaufkommen durch die statische Aufladung der Raumluft. Maschinen verschmutzen, bzw. können durch Staubanhaftungen ihre Fertigungsqualität und Toleranzen nicht einhalten.
  • Trockene Augen, trocken Schleimhäute und schweres Atmen sind nur die Symptome. Problematisch wird es dann, wenn durch die statische Aufladung auch Bakterien und Viren in der „Schwebe“ gehalten werden und so an der fehlenden Schleimhaut in das Lungengewebe eindringen kann. Ein erhöhter Krankenstand ist dann die Folge. Da solche Werte aber nur schwierig ermittelt werden können, werden sie oft vernachlässigt und übersehen. Drücken sich aber in puncto Wirtschaftlichkeit und Motivation negativ aus.

Absauganlagen sorgen zusätzlich für einen Luftaustausch, der durch das Nachheizen für noch geringere Luftfeuchtewerte sorgt. Zudem entziehen die Stäube und Holzspäne weitere wichtige Prozente der Luftfeuchtigkeit, die ohne eine dementsprechende und kontinuierliche Luftbefeuchtung nie erreicht und gehalten werden kann.

 

Welche Kosten können eingespart werden?

  • Gleichbleibende Qualität,
  • weniger Nachregulierung,
  • weniger Reklamationen,
  • weniger Material,
  • weniger Lacke bei feuchter Oberfläche,
  • weniger Abfälle,
  • weniger Krankheitsfälle,
  • dadurch weniger Maschinenausfall

= 2% Ihrer Herstellungskosten

 

Bei einem Unternehmen mit 2 Millionen Euro/Jahr an Herstellungskosten, wären das 20.000 Euro Einsparungspotenzial.

Eine Luftbefeuchtungsanlage von AFT könnte jedoch für weniger als 20.000 Euro errichtet werden.

Somit ergibt sich eine Amortisation von unter einem Jahr.

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir gemeinsam eine optimale Lösung für Sie finden!

4
Jan

Dann sind Luftbefeuchtung und Luftentfeuchtung ratsam

Um ein angenehmes und gesundes Raumklima zu schaffen, ist die Ausgewogenheit der beiden Protagonisten ‘Luftbefeuchtung’ und ‘Luftentfeuchtung’ von großer Wichtigkeit. Ist einer der Parts zu hoch oder zu niedrig, drohen nicht nur Gesundheitsrisiken, sondern obendrein Schäden in der Bausubstanz. Hier erfahren Sie, in welchen Fällen das Befeuchten oder das Entfeuchten ratsam ist und wie sich falsche Werte der Luftfeuchte auswirken können.

 

Auswirkungen von zu feuchter oder zu trockener Raumluft

Jedwede Raumluft beherbergt ein bestimmtes Raumklima, welches durch Raumtemperatur und vorherrschende Luftfeuchtigkeit geprägt wird. Doch die klimatischen Bedingungen lassen sich durch Luftbefeuchtung oder Luftentfeuchtung beeinflussen und zu optimalen Umgebungswerten gestalten. Zu trockene Raumluft kann durch exakt austarierte Luftbefeuchtungsanlagen verbessert werden, wohingegen eingesetzte Entfeuchter der Luft zu hohe Feuchtigkeitswerte entziehen. Je nach vorhandenem Raumklima sind beide Verfahren lohnenswert.

Ist die Umgebungsluft zu trocken, werden diese ungünstigen Faktoren gefördert:

  • Austrocknung der Schleimhäute
  • Entstehung von Atemwegserkrankungen
  • Hohe Staubbildungen
  • Bildung elektrostatischer Aufladungen

Diese negativen Auswirkungen zu trockener Luft belasten die Produktivität sowie die Arbeitssicherheit und stellen enorme Risiken für die Gesundheit dar.

Ebenso ungünstig wirkt sich zu feuchte Raumluft aus, denn sie kann diese negativen Umstände hervorrufen:

  • Schimmelbildung an Mauerwerk und Inventar
  • Unangenehme Gerüche und Schädlingsbildung
  • Förderung von Atemwegserkrankungen durch Schimmelsporen
  • Verursachung von Allergien

Die Berufsgenossenschaften empfehlen für Arbeitsräume und Produktionsbereiche eine Luftfeuchte, die zwischen 45 und 65 Prozent liegt – was gleichwohl für private Räume anzuraten ist. Die angegebene Spanne der Prozentwerte verrät schon, dass es Unterschiede bezüglich der jeweiligen Räumlichkeiten oder Bereiche gibt. Hinzukommt, dass die Substanz des Gemäuers und etwaige feuchte Ausströmungen – wie zum Beispiel durch produzierten Wasserdampf oder körpereigene Ausdünstungen – eine Rolle spielen.

So verträgt ein gefliestes Badezimmer einen höheren Luftfeuchtigkeitswert, als ein Wohnzimmer, wo etwa 50 Prozent relative Luftfeuchte optimal sind. Ein geschlossener Arbeitsbereich, in welchem sich viele Menschen aufhalten und durch deren Atemluft stetig Feuchtigkeit ausstoßen, kann sich schnell zu hohe Luftfeuchte entwickeln, was einer Luftentfeuchtung bedarf. Auch im Schlafzimmer kann ein Luftentfeuchter eine ideale Lösung sein, denn nachts dünstet der Körper rund 2 Liter Schweiß aus, der bei geschlossenem Fenster feucht in der Raumluft hängen bleibt und die Bildung von Milben begünstigt.

 

Fazit zum Optimum von Luftbefeuchtung und Luftentfeuchtung

Sowohl die Luftbefeuchtung als auch die Luftentfeuchtung sind Fachthemen, die bestenfalls von Experten beurteilt werden, um tatsächlich optimale Werte zu erzielen.

Zwar gibt es Bereiche, in welchen es auch für Laien naheliegend ist, ob befeuchtet oder entfeuchtet werden sollte. Dazu zählen beispielsweise Keller und Schwimmbäder, die oftmals eine Luftentfeuchtung benötigen – sowie Produktionsbereiche und beheizte Wohnungen oder Büros im Winter, die aufgrund zu trockener Raumluft Befeuchtungsverfahren empfehlenswert machen. Nichtsdestotrotz sind die klimatischen Bedingungen in Räumlichkeiten eine oft unterschätzte Thematik, die meist erst dann an Bedeutung gewinnt, wenn sich bereits Schäden oder Gesundheitsrisiken eingestellt haben.

Nehmen Sie die fachkundige Beratung unserer Spezialisten von AFT gerne in Anspruch, um die Notwendigkeit von gesunder Luftbefeuchtung oder Luftentfeuchtung in Ihren Räumlichkeiten optimal zu beurteilen!

30
Dez

Optimale Luftfeuchtigkeitswerte für gesundes Klima in allen Räumen

Optimale Luftfeuchtigkeitswerte

Gesundheit, Wohlbefinden und Erhalt der Bausubstanz hängen maßgeblich von den vorherrschenden Luftfeuchtigkeitswerten in Räumen ab. In Produktionsbereichen kann sich der Gehalt der Luftfeuchtigkeit sogar auf Produktivität und Qualität der Endprodukte auswirken. Hier erfahren Sie, was es mit der Bedeutung der Raumfeuchte auf sich hat und wie hoch optimale Luftfeuchtigkeitswerte für bestimmte Räumlichkeiten liegen.

 

Bedeutung der Luftfeuchtigkeit und deren ideale Werte in Räumen

In jedem Raum herrscht eine gewisse Luftfeuchtigkeit, deren Wert mithilfe eines Hygrometers oder Feuchtesensors ermittelt werden kann. Ist die Luft zu feucht, kann dies zur Bildung von Schimmelpilzen führen, die sich in Gemäuern, Lagerprodukten und dem Inventar ansiedeln und dort ihr stetiges wertminderndes Zerstörungswerk zelebrieren. Wer schon mit Schimmelbefall zu tun hatte, weiß, wie schwer es ist, diesen zu beseitigen, wenn er sich eingenistet hat. Zudem lösen die in der Luft befindlichen Pilzsporen Atemwegserkrankungen aus und führen im schlimmsten Fall zu asthmatischen Erkrankungen oder Allergien.

Nun liegt es für Laien sicherlich nahe zu denken, einen Wert der Luftfeuchte für alle Innenbereiche festzulegen und die Sache sei damit erledigt. So einfach ist es allerdings nicht, denn unterschiedliche Räume und Fertigungsgüter benötigen unterschiedliche Luftfeuchtigkeitswerte. Dies liegt darin begründet, dass als angenehm empfundene Raumtemperatur, ideale Luftfeuchtigkeit und ausströmende Feuchte nicht in jeder Halle gleich sind. Im Schnitt liegt eine angenehme Raumtemperatur zwischen 20 und 23 Grad, was jedoch vom individuellen Empfinden abhängig ist. Gemäß der Empfehlung von Fachleuten und den Berufsgenossenschaften sollte die Feuchte der Raumluft zwischen 45 und 65 Prozent liegen. Übersteigt der Wert die 80-Prozentmarke, kann es schon kritisch werden.

Hier sehen Sie die empfohlenen Werte idealer Luftfeuchtigkeit für unterschiedliche Anwendungen:

 

  • Büro- und Wohnräume: 45 bis 60 % rel. F.
  • Holz und Papier: 55 bis 70 % rel. F.
  • Lebensmittel lagern: 60 bis 75 % rel. F.
  • Obst und Gemüse: 75 bis 99 % rel. F.
  • Elektronik, statische Aufladung: 50 bis 75 rel. F.
  • Lackierung: 55 bis 75 % rel. F.
  • Staubbindung 60 bis 75 % rel. F.

 

Die dargestellten Luftfeuchtigkeitswerte sind Richtwerte, die stetig ausbalanciert und messtechnisch Überwacht werden müssen, da sie sich durch Einflussfaktoren erhöhen können – wie etwa durch Wasserdampf durch einen Fertigungsprozess. Steigen die Werte nur kurzzeitig, bedeutet dies noch keine Gefahr der Schimmelbildung. Um produzierte Luftfeuchte nach draußen abzuleiten, ist regelmäßiges Lüften oder der Betrieb einer Be- und Entlüftungsanalge anzuraten.

Bei Kellerräumen, die in der Regel unterirdisch gelegen sind, gelten noch weitere Faktoren als beachtenswert. Dort herrschen kühlere Raumtemperaturen, die meistens zwischen 10 und 15 Grad liegen und außerdem eine hohe relative Raumfeuchte. Kühle Raumluft kann weniger Wasserdampf aufnehmen, wodurch sich sehr schnell Kondenswasser bildet, welches die Schimmelbildung fördert. Daher sind auch dort das Überwachen der Luftfeuchtigkeit und das Lüften von großer Bedeutung.

 

Fazit zur Gestaltung optimaler Luftfeuchtigkeitswerte

Wie an den obigen Ausführungen deutlich wird, ist das Austarieren optimaler Luftfeuchtigkeitswerte gar nicht so einfach. Nichtsdestotrotz benötigt jeder Raum eine bestimmte Feuchtigkeit, da zu trockene Luft ebenfalls zulasten der Gesundheit geht, was bereits ab 30 Prozent und weniger Luftfeuchte der Fall ist. Hinzukommt, dass beispielsweise Produktionsbereiche ganz individuell angepasste Werte der Luftfeuchte erforderlich machen, um Arbeitssicherheit und Produktionsqualität zu gewährleisten. In einem Museum ist es zum Beispiel sogar so, dass Raumklima und Luftfeuchtigkeit immer konstant gehalten werden müssen, um die wertvollen Exponate zu schützen.

Daher ist es hilfreich und empfehlenswert, Experten für die ideale Gestaltung der individuell benötigten Luftfeuchte hinzuzuziehen.

Sprechen Sie gerne unsere Spezialisten von AFT mit Ihrem Anliegen an, um die Luftfeuchtigkeitswerte in allen Ihren Räumen zu optimieren!

24
Dez

Welches System: Beratung & Wissen

Beratung, Wissen & Auslegungshilfe für gewerbliche Luftbefeuchter

 

1. Wie kann Luft befeuchtet werden?

Eine Luftbefeuchtung kann auf unterschiedliche Weise realisiert werden.

  • Verdampfung mittels Erhitzung des Befeuchtungswassers oberhalb des Siedepunkts.
  • Verdunstung an Kassetten oder Wabenplatten, über die das Wasser rieselt (auch Rieselbefeuchter genannt).
  • Zerstäubung durch Druckluftunterstützte Düsen, die ähnlich einer Lackierpistole arbeiten.
  • Zerstäubung im Bereich Niederdruck bis 10 bar.
  • Hochdruckzerstäubung mindestens 40 bar.
  • Ultraschall-Verdampfer sind Piezokeramiken die hochfrequent schwingen.
  • Rotationszerstäuber die mittels schnell drehendem Rad Wasser zerkleinern.

Viele dieser Luftbefeuchtungs- bzw. Zerstäubungsverfahren sind in die Jahre gekommen und verschwinden nach und nach vom Markt. Gründe hierfür sind die Nachteile in Puncto Wirtschaftlichkeit, Wartungsaufwand und Hygiene.

Im Folgenden fokussieren wir uns auf die Systeme und Verfahren, die Stand der Technik sind und auch in Zukunft eingesetzt werden.

1.1 Ultraschallbefeuchter SONIC

Die Ultraschallbefeuchtung, also die Luftbefeuchtung mittels feinstem Nebel der durch eine schwingende Keramikmembrane im Wasserbad Nebel erzeugt. Bekannt ist dieses Verfahren von Frischetheken in Supermärkten und Raststätten. Hier wird über ein Rohr feiner Nebel über die Frischwaren geführt, um ein Austrocknen von Fleisch, Obst, Gemüse und Backwaren zu verhindern.

Dieses Luftbefeuchtungsverfahren ist ideal für kleinere Räumen und Bereiche von 5 bis 200 qm. Nachteil ist hier, dass der Nebel nur leicht aus dem Befeuchtungsgerät ausgeblasen wird und sich nicht 20 … 30 Meter weit um das Gerät verteilt. Dafür können aber Nebelrohre und die Anzahl der Befeuchtungssysteme durch intelligente Aufstellungsorte für Abhilfe sorgen.

Vorteile Ultraschallbefeuchter SONIC

  • Sehr feiner Wassernebel der sofort verdunstet.
  • Keine auffällige Luftbewegung, oder Zugluft.
  • Kompakte System also Stand-, Wand- und mobile Lösung.
  • Formschönes Design komplett in geschliffenem Edelstahl.
  • Festwasseranschluss mit Wasseraufbereitung. Kein Verkalken!
  • Regelbar mit Hygrostat, SPS und Störungsmeldung.
  • Gute Nebelverteilung durch eine Luftführung mittels Rohr und Abzweigen.
13
Dez

Alle Jahre wieder: Trockene Heizungsluft stoppt Leistungsfähigkeit im Büro

Ein Pressebeitrag zum Thema trockene Heizungsluft finden Sie unter folgendem Link:

Alle Jahre wieder: Trockene Heizungsluft stoppt Leistungsfähigkeit im Büro

10
Dez

Bombardier befeuchtet seine Fertigung

Bombardier Transportation prodziert am Standort Berlin Hennigsdorf Straßenbahnen für den europäischen Markt. Für die Lackierung der Staßenbahnen ist eine exakte Luftfeuchtigkeit wichtig, damit die Wasserlacke perfekt verarbeitet werden können. 
Mit der Luftbefeuchtung von AFT kann der Kunde nun mängelfrei alle Bauteile und fertige Züge und Bahnen in höchster Qualität produzieren.

6
Nov

Nestle befeuchtet weitere Babynahungsabfüllung mit AFT

Erneut hat sich Nestle Deutschland dazu entschieden, ihre Produktionshallen in Biessenhofen mit Luftbefeuchtungsanlagen von AFT zu befeuchten.
Das nun zweite große Projekt bei dem Babynahungshersteller wurde nahezu identisch zu dem Ersten geplant und umgesetzt.

Hierbei war es wichtig, dass alle Komponenten flexibel und mobil zu installieren waren, dass sich Produktion und Maschinen ändern können.

Nestle legt höchsten Wert auf Hygiene, Lebens- und Einschaltdauer. Unsere Luftbefeuchter laufen permanent. Ein Ausfall wäre mit immensen Kosten verbunden.

Wir freuen uns sehr darüber, dass durch interne Empfehlungen bereits Kontakte zu Maggi und weiteren Nestle-Unternehmen entstanden sind.

Lesen sie mehr zu Direktraum-Luftbefeuchtung

18
Jun

Hallenkühlung durch Feuchteerhöhung

Sapa AS stellt mit seinen 23.000 Mitarbeitern Aluminiumstragteile her. Bei der Produktion am Ofen und an der Auskühlstrecke entstehen unangenhem hohe Temperaturen für Mensch und Technik.

Der Geschäftsführer hat uns eingeladen das Werk zu besichtige und Lösungen für eine optimale adiabate Verdunstungskühlung zu erarbeiten.

Nach nur 5 Wochen war das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Die Mitarbeiter mussten nicht mehr schwitzen.