Luftbefeuchtung im Museum für den Erhaltungsschutz von Kunstgegenständen

Die Luftbefeuchtung im Museum nimmt eine unterstützende Rolle ein, um das schützende Bewahren von Kunstgegenständen zu fördern. Überall wo Exponate ausgestellt oder gelagert werden, sind exakte Raumtemperaturen und eine geregelte Luftfeuchtigkeit sehr wichtig, damit der Verfall wertvoller Kunst verhindert wird. Zudem müssen Museen klimatische Einflüsse durch Besucher ausgleichen, was mittels einer geregelten Luftbefeuchtung der Umgebungsluft gesteuert werden kann.

Bedeutende Vorteile durch Luftbefeuchtung im Museum

In nahezu jedem Museum befinden sich Objekte unterschiedlicher Materialbeschaffenheiten, was die ideale Luftbefeuchtung zu einer Herausforderung macht. Aus Papier, Leinwand oder Holz bestehende Stücke regieren beispielsweise hygroskopisch, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, Wasserdampf in Form von Luftfeuchtigkeit aufzunehmen. Dies hat zur Folge, dass sie permanent versuchen, sich an die klimatischen Bedingungen anzupassen und dadurch Schaden nehmen. Denn aufgenommene Luftfeuchte wird stetig wieder abgegeben, wodurch sich Veränderungen in der Struktur bilden und es zu Verformungen kommt. Auch Lacke und Farben leiden unter einem unausgewogenen Raumklima. Deren Haftung lässt kontinuierlich nach und es beginnen sich immer mehr Partikel von der Oberfläche des Exponats abzulösen.
So schön für die Öffentlichkeit zugängliche Ausstellungen sind: Auf Museumsobjekte wirken sie strapaziös ein. Stetig wechselnde Besucher sorgen für dauernde klimatische Veränderungen der Raumluft. Feuchtes Schuhwerk oder Kleidung und selbst der Atem beeinflussen die Luftfeuchte im Raum, die infolgedessen rapide ansteigt – und nach dem Besucherstrom wieder absinkt. Dieses Wechselspiel erzeugt stetig ungünstige Klimabedingungen und kann mit einer geregelten Luftbefeuchtung verhindert werden.
Auch zu trockene Luft bedroht die Unversehrtheit von Kunstgegenständen. Weist die Raumluft zu Beispiel 12 Prozent relative Feuchte oder weniger auf, kommt es zu Austrocknungsprozessen an den Ausstellungsstücken. Schrumpfungen, Risse, Brüche und abbröckelnde Beschichtungen sind die unerwünschten Resultate.
Zusammengefasst erwirken Sie mit einer ausgewogenen Luftbefeuchtung im Museum diese vorteilhaften Aspekte:

  • Objektschutz durch Klimaoptimierung
  • Werterhalt von Kunstgegenständen und Antiquitäten
  • Regulierung eintretender klimatischer Veränderungen der Raumluft
  • Senkung von Brandgefahren durch Staubbindung

Eine optimale Luftfeuchte bindet nicht nur Staub, sondern reduziert elektrostatische Aufladungen und die daraus entstehende Staubanziehungskraft. Die Luftbefeuchtung im Museum hält demnach Exponate und Vitrinen staubarm und ästhetisch attraktiv.

Umfangreiche Einsatzgebiete und Empfehlungen für die Luftbefeuchtung in Museen

Trotz der Schwierigkeiten mit der Luftbefeuchtung des Raumklimas: Museen benötigen Besucher und Kunstgegenstände haben es verdient, sich einem Publikum präsentieren zu dürfen. Auf ideal ausbalancierte Luftbefeuchtungssysteme, die unterschiedlichen Objektmaterialien gerecht werden, sind wir spezialisiert. Vertrauen Sie den Werterhalt von Exponaten also getrost unseren Experten an.
Eine der empfehlenswerten Möglichkeiten zur Luftbefeuchtung mehrerer Ausstellungsräume mit diversen Ausstellungsmaterialien besteht darin, lokale Raumzerstäuber einzusetzen. Jene sind:

  • sofort betriebsbereit,
  • kostengünstig,
  • mobil und platzsparend.

Ein weiterer positiver Effekt dieser Befeuchtungslösung ist der Frischeeffekt, der von Besuchern als angenehm empfunden wird und zu einer längeren Verweildauer im Museum einlädt.
Hier nennen wir Ihnen einige Exponatbeispiele, deren Werterhalt durch Luftbefeuchtung gefördert wird:

  • Gemälde und Kunstdrucke
  • Antiquitäten
  • Ausgrabungsstücke
  • Skulpturen
  • Antiquarische Bücher und Schriften

Sprechen Sie uns gerne mit Ihrem Anliegen an. Mittels unserer fachkundigen Beratung verhelfen wir Ihnen zu einer optimalen Luftbefeuchtung in Ihrem Museum!

Hier sehen Sie einige Referenzen der AFT GmbH:

     verdunstungskühlung        

Museumskunden der AFT GmbH:

  • Gubner Plastinate GmbH
  • Archöologisches Museum der Stadt Frankfurt
  • Kinder & Jugendmuseum der Stadt Nürnberg
  • Museen der Stadt Berlin