Unter ökologischen wie ökonomischen Gesichtspunkten eine sinnvolle Investition ist die Installation einer Stallkühlung. Sie spart Zuchtbetrieben Medikamenteneinsatz und den Tieren Stress.

 

Stallkühlung in diesem Zusammenhang bedeutet nicht, dass energieaufwändige und technisch komplizierte Klimatechnik zum Einsatz kommt, sondern feinster Mikronebel, der mittels passend dimensionierter Hochdruckpumpen und Spezialdüsen gleichmäßig verteilt wird. Durch die mikroskopische Feinheit des Nebels kommt es nicht zur oft befürchteten Nässung der Tiere. Die Stallkühlung wird so gesteuert, dass die Verdunstung die Wasserabgabe aufhebt und für angenehme, dem Zuchterfolg zuträgliche Kühlung sorgt.

 

Die Luftfeuchtigkeit kann artgerecht gesteuert werden, sowohl für gesamte Stallanlagen, als auch für einzelne Abteile.

 

Stallkühlungsanlagen arbeiten nach dem physikalischen Prinzip der Verdunstungskühlung sind robust, langlebig und zeichnen sich durch geringe Unterhaltskosten aus. Bei der Auswahl unserer Produkte und in unserer Beratung legen wir höchsten Wert auf störungsresistente, einfache und robuste Alltagstechnik, welche ohne großen Aufwand in vorhandene Stallungen integriert werden kann. Unsere Technik zeichnet sich durch hohe Beständigkeit und lange Nutzungsdauer aus. Selbst kleinste Ersatz- und Ergänzungsteile können wir jederzeit liefern.

Installation und Wartung können durch den Landwirt (auch nachträglich) selbst vorgenommen und jederzeit erweitert werden.

Das Stallklima optimieren durch eine Stallkühlung lässt sich in jeder gewünschten Größe zwischen Kaninchenstall und Großzuchtbetrieb verwirklichen. Unsere Stallkühltechnik ist modular aufgebaut und kann ohne weiteres zu einem späteren Zeitpunkt erweitert und veränderten Bedingungen angepasst werden.

Der Nutzen unserer Hochdruck-Stallkühlung ist weitaus höher als die dadurch verursachten Investitions- und Betriebskosten. Schildern Sie uns Ihr Vorhaben, damit wir Ihnen ausreichend dimensionierte Komponenten vorschlagen können!

 

Die Erhöhung der Luftfeuchte zur  Stallkühlung hat zahlreiche Vorteile:

  • Durch die Verdunstung von Wasser, wird der Luft die Wärmeenergie entzogen und sorgt somit für eine Abkühlung von 5 bis 15 °C.
  • Die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit vertreibt Fliegen und sorgt somit für ein höheres Wohlbefinden Ihrer Tiere.
  • In feuchter Umgebungsluft schweben weniger Staubpartikel, als in trockener Luft, da die statische Aufladung der Luft nahezu neutralisiert wird.
  • Zusätzlich sorgt die Befeuchtung dafür, dass weniger Staub entsteht, da sich der erhöhte Wasserdampf in der Luft um die Partikel legt und diese bindet.
  • Die hohe Feuchte wirkt wie ein Luftwäscher, der Gerüche bindet und die Verbreitung stark minimiert.
  • Selbst im Außenbereich lassen sich Zerstäubungssysteme zur Geruchreduktion installieren. Eine Reduzierung der elektrostatischen Aufladung sorgt für eine geringere Brandgefahr.
  • Funkenbildung die eine Staubexplosion nach sich zieht, entstehen weit weniger, mit einer Stallkühlung.

 

Wie funktioniert die Stallkühlung genau?

Pro zerstäubtem Liter Wasser, wird der Luft 680 Watt Wärme entzogen, wobei nur 20 Watt an elektrischer Leistung dafür benötigt wird. Die sogenannten Verdunstungskühlung oder adiabate Kühlung wird bereits seit Jahrzehnten in der Industrie zur Kühlung eingesetzt.

AFT Nebelsysteme zerstäuben Wasser mittels Hochdruck in speziellen Spraydüsen zu schwebefähigem Nebel. Dieser Kaltdampf (Tröpfchengrößen zwischen 1 und 20µm) verdunstet in wenigen Sekunden. Bei dem Übergang vom Flüssigen in den Gasförmigen Zustand wird der Luft wärme entzogen.

 

Einsatzbereiche für die Stallkühlung

  • Pferdestall, Reithallen,
  • Hühnerstall, Kuhstall, Schweinestall, Nutztiere, Aufzucht
  • Zoo, Tierparks und Freizeitparks

 

Fragen Sie uns einfach nach Stallkühlung und Staubbindung! Gerne übernehmen wir die Planung & Auslegung.

 

stallkühlung rinder